#Presseartikel Nächster Artikel

Erstellt am 21.4.2020 I Von Dr. Harald Brock

Das verlorene Jahrzehnt für Finanzdienstleister

Technologie- & Regulatorik-Plattformen bieten mittlerweile viele Möglichkeiten - Macht daher jetzt nicht die gleichen Fehler wie nach der Finanzkrise 2008. Ein Zuruf von Dr. Harald Brock, erschienen im Private Banking Magazin.

Das Corona-Virus ist nicht das erste apokalyptische Szenario. Mehr oder weniger regelmäßig erschüttern Krisen die Wirtschafts- und Finanzwelt. Diesmal ist jedoch etwas anders: Es ist die erste große Krise im digitalen Finanzzeitalter.

Aus Fehlern kann man bekanntlich lernen. Das Ziel muss daher gerade jetzt in der Finanzbranche sein, das Lehrgeld der aktuellen Ausnahmesituation zu minimieren und von den Fehlern der Vergangenheit zu profitieren. Das Positive auch heute: Krisen können wie ein bereinigendes Unwetter wirken. Plötzlich sind Dinge und Schritte möglich, die vorher undenkbar waren. Zudem können sich Lösungen beschleunigen. Nur wegducken wird nicht mehr helfen – nicht in unserer digitalisierten Finanzwelt.

Lesen Sie den ganzen Artikel von Dr. Harald Brock und erfahren Sie mehr darüber, wie Finanzdienstleister die aktuelle Krise nutzen können, um die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen.

Jetzt Artikel im Private Banking Magazin lesen