Journal https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung Das investify Journal zu Börsen- und Marktentwicklung bietet wichtige Tipps und Informationen zur investify Vermögensverwaltung, Robo-Advisory und Geldanlage: Zinseszinseffekt, Lehmann-Pleite, Aufschwung, Wirtschaftswachstum, Volatilität, Technologie-Themen, Themeninvestmenst, deutsche Wirtschaft, Robo-Advisor, Hacker-Angriffe etc. de Fri, 21 Oct 2022 07:49:35 GMT 2022-10-21T07:49:35Z de Neue Entwicklungen im September https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/neue-entwicklungen-im-september <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/neue-entwicklungen-im-september" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Gas.jpg" alt="Neue Entwicklungen im September" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p style="font-size: 18px;">Auch der September bot keine besonders guten Nachrichten, sowohl was die Betrachtung der Aktienmärkte als auch die Ereignisse der Weltpolitik betrifft. Die folgenden Monatsperformances spiegeln diese Entwicklung wider. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im September nochmals -6,46 Prozentpunkte. Verloren hat in unserer Betrachtung im September auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index hat mit -6,82 % ähnlich negativ abgeschnitten. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI World-Index im September einen Kursverlust von -6,87 Prozentpunkten. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/neue-entwicklungen-im-september" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Gas.jpg" alt="Neue Entwicklungen im September" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p style="font-size: 18px;">Auch der September bot keine besonders guten Nachrichten, sowohl was die Betrachtung der Aktienmärkte als auch die Ereignisse der Weltpolitik betrifft. Die folgenden Monatsperformances spiegeln diese Entwicklung wider. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im September nochmals -6,46 Prozentpunkte. Verloren hat in unserer Betrachtung im September auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index hat mit -6,82 % ähnlich negativ abgeschnitten. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI World-Index im September einen Kursverlust von -6,87 Prozentpunkten. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fneue-entwicklungen-im-september&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Wirtschaftsakteure Wirtschaftsklima Fri, 21 Oct 2022 07:49:35 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/neue-entwicklungen-im-september 2022-10-21T07:49:35Z investify Dr. Stötzels Kolumne #28: Ist der Euro zum Untergang verdammt? https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-st%C3%B6tzels-kolumne-28-ist-der-euro-zum-untergang-verdammt <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-stötzels-kolumne-28-ist-der-euro-zum-untergang-verdammt" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/B2C/Header%20und%20Banner/investify_News_Stoetzel_NEU.jpg" alt="Dr. Stötzels Kolumne #28: Ist der Euro zum Untergang verdammt?" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p><span>Der Euro steht auf einem Mehrjahres Tiefstand zum US-Dollar und die kritischen Kommentare über die Einheitswährung multiplizieren sich mit jedem Cent, den der Euro weiter verliert. Aufgrund der Entwicklung der letzten Wochen und Monate ist die Reaktion nicht überraschend. Die skeptischen, ja katastrophistischen Szenarien zum Euro nehmen in den Kommentaren der Presse, Analysen und Publikationen der Banken und Investmenthäuser jeden Tag mehr Platz ein. Und tatsächlich durchläuft die europäische Einheitswährung eine äußerst schwierige Phase.</span></p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-stötzels-kolumne-28-ist-der-euro-zum-untergang-verdammt" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/B2C/Header%20und%20Banner/investify_News_Stoetzel_NEU.jpg" alt="Dr. Stötzels Kolumne #28: Ist der Euro zum Untergang verdammt?" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p><span>Der Euro steht auf einem Mehrjahres Tiefstand zum US-Dollar und die kritischen Kommentare über die Einheitswährung multiplizieren sich mit jedem Cent, den der Euro weiter verliert. Aufgrund der Entwicklung der letzten Wochen und Monate ist die Reaktion nicht überraschend. Die skeptischen, ja katastrophistischen Szenarien zum Euro nehmen in den Kommentaren der Presse, Analysen und Publikationen der Banken und Investmenthäuser jeden Tag mehr Platz ein. Und tatsächlich durchläuft die europäische Einheitswährung eine äußerst schwierige Phase.</span></p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fdr.-st%C3%B6tzels-kolumne-28-ist-der-euro-zum-untergang-verdammt&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Insider Wirtschaftsakteure Börsen Wirtschaftsklima Fri, 07 Oct 2022 09:32:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-st%C3%B6tzels-kolumne-28-ist-der-euro-zum-untergang-verdammt 2022-10-07T09:32:00Z Dr. Martin Stötzel Die Pipeline bleibt zu https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/die-pipeline-bleibt-zu <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/die-pipeline-bleibt-zu" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_LNG.jpg" alt="Die Pipeline bleibt zu" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p style="font-size: 18px;">Wenig überraschend bot der August keine besonders guten Nachrichten, sowohl was die Betrachtung der Aktienmärkte als auch die Ereignisse der Weltpolitik betrifft. Die folgenden Monatsperformances spiegeln diese Entwicklung wider. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im August -5,11 %. Verloren hat in unserer Betrachtung im August auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index hat mit -2,02 % am besten abgeschnitten. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI World-Index im August einen Kursverlust von -2,5 %. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/die-pipeline-bleibt-zu" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_LNG.jpg" alt="Die Pipeline bleibt zu" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p style="font-size: 18px;">Wenig überraschend bot der August keine besonders guten Nachrichten, sowohl was die Betrachtung der Aktienmärkte als auch die Ereignisse der Weltpolitik betrifft. Die folgenden Monatsperformances spiegeln diese Entwicklung wider. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im August -5,11 %. Verloren hat in unserer Betrachtung im August auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index hat mit -2,02 % am besten abgeschnitten. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI World-Index im August einen Kursverlust von -2,5 %. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fdie-pipeline-bleibt-zu&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Wirtschaftsakteure Wirtschaftsklima USA Thu, 15 Sep 2022 09:31:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/die-pipeline-bleibt-zu 2022-09-15T09:31:00Z investify Dr. Stötzels Kolumne #27: Same old question https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-st%C3%B6tzels-kolumne-27-same-old-question <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-stötzels-kolumne-27-same-old-question" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/B2C/Header%20und%20Banner/investify_News_Stoetzel_NEU.jpg" alt="Dr. Stötzels Kolumne #27: Same old question" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p>Gut sechs Wochen später scheint allmählich Klarheit einzukehren. Im Zeitraum Mitte bis Ende Juni kulminierten an den Finanzmärkten eine Reihe von Bewegungen. Nach dem Erreichen des Höhepunktes setzte eine Gegenbewegung ein, die aktuell wiederum an Stärke einbüßt. Und so kommt die Frage auf, was nun denn als nächstes folgt. Doch zunächst noch einmal eine kurze Bestandsaufnahme. Zur Monatsmitte stiegen im Juni die Zinsen für 10- jährige US-Staatsanleihen nochmals deutlich an und erreichten mit 3,5% p.a. den höchsten Wert seit mehr als elf Jahren. Kurze Zeit später stieg der US-Dollar gegen den Euro erneut an und erreichte annähernd die Parität. Der Dow Jones erlitt Mitte Juni einen veritablen Schwächeanfall und verlor 10 Prozent in wenigen Handelstagen, der Technologieindex Nasdaq gab sogar noch etwas mehr ab. Einer der wichtigsten Gründe für diese negative Entwicklung war eine erneute Explosion der Energiepreise, in deren Verlauf der Ölpreis (WTI) bis auf 125 US-Dollar je Barrel stieg. Kein Wunder, dass sogleich Horrorszenarien für die Inflationsraten der kommenden Monate und Jahre entworfen wurden und die Zinsen deutlich anzogen. Umfragen unter den Fondsmanagern zeigten einen beispiellosen Pessimismus an. Die strategischen Aktienquoten sanken auf nie gesehene Niveaus und die Erwartungen an die Unternehmensergebnisse für das am 1. Juli beginnende Quartal stürzten regelrecht ab. Und dann? Die ersten Unternehmen vermeldeten durchaus ansprechende Zahlen und schon nach wenigen Tagen gab es deutlich mehr positive Überraschungen als negative. Auch die Ausblicke auf das weitere Jahr klangen nicht nach Weltuntergangsstimmung. Zudem zeigten die Konjunkturdaten einen wechselvollen Verlauf, der die Befürchtungen vor einem zinsmäßigen Exzess der US-Notenbank abschwächte. Zinsen und Ölpreise sanken und die Aktienkurse stiegen sogar an. An diesem Punkt zeigte sich deutlich, dass eine Reihe von großen Investoren, unter ihnen viele Hedgefonds, im Verlauf des Monats Juni mit steigendem Volumen auf fallende Aktien- und Rentenkurse gewettet hatten. Als die erwartete Bewegung ausblieb mussten diese Positionen durch Käufe geschlossen werden, was die positive Marktbewegung nochmals antrieb und einen sich selbst verstärkenden Prozess in Bewegung setzte. Die großen Marktindizes konnten in diesem Umfeld rund 10 Prozent zulegen und die Zinsen der 10-jährigen US-Staatsanleihen sanken Anfang August auf 2,6 % p.a. Danach trübte sich das Bild erneut ein. Nun stehen die Anleger vor der schwierigen Frage, ob sie der neu erwachten Hoffnung auf sich stabilisierende Energiepreise, Inflationszahlen und Zinsen mehr Raum bei ihren Investitionsentscheidungen verleihen sollen oder ob die letzten Wochen eben doch nur eine „Bärenmarkt-Rally“ war, die nun wieder von fallenden Kursen abgelöst wird. <span>&nbsp;</span></p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-stötzels-kolumne-27-same-old-question" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/B2C/Header%20und%20Banner/investify_News_Stoetzel_NEU.jpg" alt="Dr. Stötzels Kolumne #27: Same old question" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p>Gut sechs Wochen später scheint allmählich Klarheit einzukehren. Im Zeitraum Mitte bis Ende Juni kulminierten an den Finanzmärkten eine Reihe von Bewegungen. Nach dem Erreichen des Höhepunktes setzte eine Gegenbewegung ein, die aktuell wiederum an Stärke einbüßt. Und so kommt die Frage auf, was nun denn als nächstes folgt. Doch zunächst noch einmal eine kurze Bestandsaufnahme. Zur Monatsmitte stiegen im Juni die Zinsen für 10- jährige US-Staatsanleihen nochmals deutlich an und erreichten mit 3,5% p.a. den höchsten Wert seit mehr als elf Jahren. Kurze Zeit später stieg der US-Dollar gegen den Euro erneut an und erreichte annähernd die Parität. Der Dow Jones erlitt Mitte Juni einen veritablen Schwächeanfall und verlor 10 Prozent in wenigen Handelstagen, der Technologieindex Nasdaq gab sogar noch etwas mehr ab. Einer der wichtigsten Gründe für diese negative Entwicklung war eine erneute Explosion der Energiepreise, in deren Verlauf der Ölpreis (WTI) bis auf 125 US-Dollar je Barrel stieg. Kein Wunder, dass sogleich Horrorszenarien für die Inflationsraten der kommenden Monate und Jahre entworfen wurden und die Zinsen deutlich anzogen. Umfragen unter den Fondsmanagern zeigten einen beispiellosen Pessimismus an. Die strategischen Aktienquoten sanken auf nie gesehene Niveaus und die Erwartungen an die Unternehmensergebnisse für das am 1. Juli beginnende Quartal stürzten regelrecht ab. Und dann? Die ersten Unternehmen vermeldeten durchaus ansprechende Zahlen und schon nach wenigen Tagen gab es deutlich mehr positive Überraschungen als negative. Auch die Ausblicke auf das weitere Jahr klangen nicht nach Weltuntergangsstimmung. Zudem zeigten die Konjunkturdaten einen wechselvollen Verlauf, der die Befürchtungen vor einem zinsmäßigen Exzess der US-Notenbank abschwächte. Zinsen und Ölpreise sanken und die Aktienkurse stiegen sogar an. An diesem Punkt zeigte sich deutlich, dass eine Reihe von großen Investoren, unter ihnen viele Hedgefonds, im Verlauf des Monats Juni mit steigendem Volumen auf fallende Aktien- und Rentenkurse gewettet hatten. Als die erwartete Bewegung ausblieb mussten diese Positionen durch Käufe geschlossen werden, was die positive Marktbewegung nochmals antrieb und einen sich selbst verstärkenden Prozess in Bewegung setzte. Die großen Marktindizes konnten in diesem Umfeld rund 10 Prozent zulegen und die Zinsen der 10-jährigen US-Staatsanleihen sanken Anfang August auf 2,6 % p.a. Danach trübte sich das Bild erneut ein. Nun stehen die Anleger vor der schwierigen Frage, ob sie der neu erwachten Hoffnung auf sich stabilisierende Energiepreise, Inflationszahlen und Zinsen mehr Raum bei ihren Investitionsentscheidungen verleihen sollen oder ob die letzten Wochen eben doch nur eine „Bärenmarkt-Rally“ war, die nun wieder von fallenden Kursen abgelöst wird. <span>&nbsp;</span></p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fdr.-st%C3%B6tzels-kolumne-27-same-old-question&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Insider Wirtschaftsakteure Börsen Wirtschaftsklima Wed, 31 Aug 2022 10:57:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-st%C3%B6tzels-kolumne-27-same-old-question 2022-08-31T10:57:00Z Dr. Martin Stötzel Der Juli zeigt sich optimistisch https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-juli-zeigt-sich-optimistisch <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-juli-zeigt-sich-optimistisch" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Pipeline.jpg" alt="Pipeline Nordstream 1" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p style="font-size: 18px;">Der Juli bringt überraschend gute Neuigkeiten, die die Aktienmärkte steigen ließen. Die nun folgenden Monatsperformances spiegeln allerdings lediglich die Entwicklungen der Anfangs- und Schlusskurse zu Monatsanfang und Monatsende wider und bilden nicht die täglich stark schwankenden Kurse ab. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, gewann im Juli einstellig 7,64 Prozentpunkte. Die wesentlichen Faktoren dieser Entwicklung beschreiben wir weiter unten. Stark zugelegt hat in unserer Betrachtung im Juli auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index ist mit +11,93 % der Performancegewinner. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI&nbsp;World-Index im Juli einen zweistelligen Kursgewinn von 10,65&nbsp;Prozentpunkten. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-juli-zeigt-sich-optimistisch" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Pipeline.jpg" alt="Pipeline Nordstream 1" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p style="font-size: 18px;">Der Juli bringt überraschend gute Neuigkeiten, die die Aktienmärkte steigen ließen. Die nun folgenden Monatsperformances spiegeln allerdings lediglich die Entwicklungen der Anfangs- und Schlusskurse zu Monatsanfang und Monatsende wider und bilden nicht die täglich stark schwankenden Kurse ab. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, gewann im Juli einstellig 7,64 Prozentpunkte. Die wesentlichen Faktoren dieser Entwicklung beschreiben wir weiter unten. Stark zugelegt hat in unserer Betrachtung im Juli auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index ist mit +11,93 % der Performancegewinner. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI&nbsp;World-Index im Juli einen zweistelligen Kursgewinn von 10,65&nbsp;Prozentpunkten. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fder-juli-zeigt-sich-optimistisch&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Wirtschaftsakteure Wirtschaftsklima USA Tue, 23 Aug 2022 10:35:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-juli-zeigt-sich-optimistisch 2022-08-23T10:35:00Z investify Dr. Stötzels Kolumne #26: Wochen der Wahrheit https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-st%C3%B6tzels-kolumne-26-wochen-der-wahrheit <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-stötzels-kolumne-26-wochen-der-wahrheit" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/B2C/Header%20und%20Banner/investify_News_Stoetzel_NEU.jpg" alt="Dr. Stötzels Kolumne #26:&nbsp;Wochen der Wahrheit" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p><span>In diesen Wochen werden an den Börsen die Weichen gestellt. Es stehen auf dem Programm der Investoren: Eine Flut von volkswirtschaftlichen Daten, die Zinsentscheidung der US-Notenbank und Quartalsergebnisse einer Vielzahl der Unternehmen mit Leuchtturmfunktion an Wall Street. Das politische Umfeld bleibt weiterhin angespannt, die Furcht vor anhaltend hoher Inflation gepaart mit einer deutlichen Abschwächung der konjunkturellen Dynamik steckt den Investoren in den Knochen, da wären positive Signale von den Unternehmen äußerst hilfreich. Die jüngsten Ergebnisse waren durchwachsen. Einerseits zeigt die Statistik der gerade angelaufenen Berichtssaison, dass ziemlich genau 66% aller Unternehmen die Erwartungen an Umsatz und Gewinn übertroffen haben. Andererseits veröffentlichten deutlich mehr Unternehmen negative als positive Ausblicke auf das 3. Quartal und das zweite Halbjahr. Zudem befeuerten die in der vergangenen Woche veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes erneut Rezessionsängste, da gerade der für die US-Wirtschaft wichtige Service-Bereich schwache Zahlen aufwies.&nbsp;Auch die schwachen Geschäftszahlen von&nbsp;Snap, die geringer als erwartete Werbeeinnahmen veröffentlichten, halfen den Technologiewerten nicht und führten zu deutlich sinkenden Kursen bei den größeren Mitbewerbern um Werbebudgets, wie zum Beispiel&nbsp;Meta Platforms, Alphabet&nbsp;oder&nbsp;Pinterest. Jetzt richten sich in dieser Woche alle Blicke auf die Großen der Technologiewerte. Alphabet, Microsoft, Meta Platforms, Amazon, Apple und Intel werden ihre Quartalsberichte veröffentlichen. Und mit ihnen ein Drittel aller im S&amp;P 500 notierten Aktien. Auf acht bis zehn Prozent schätzt die Analystengilde den durchschnittlichen Ergebniszuwachs der 500 im S&amp;P versammelten Unternehmen. Dabei ist es wichtig auf die weit auseinanderlaufenden Trends in den unterschiedlichen Branchen hinzuweisen.&nbsp;</span></p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-stötzels-kolumne-26-wochen-der-wahrheit" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/B2C/Header%20und%20Banner/investify_News_Stoetzel_NEU.jpg" alt="Dr. Stötzels Kolumne #26:&nbsp;Wochen der Wahrheit" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p><span>In diesen Wochen werden an den Börsen die Weichen gestellt. Es stehen auf dem Programm der Investoren: Eine Flut von volkswirtschaftlichen Daten, die Zinsentscheidung der US-Notenbank und Quartalsergebnisse einer Vielzahl der Unternehmen mit Leuchtturmfunktion an Wall Street. Das politische Umfeld bleibt weiterhin angespannt, die Furcht vor anhaltend hoher Inflation gepaart mit einer deutlichen Abschwächung der konjunkturellen Dynamik steckt den Investoren in den Knochen, da wären positive Signale von den Unternehmen äußerst hilfreich. Die jüngsten Ergebnisse waren durchwachsen. Einerseits zeigt die Statistik der gerade angelaufenen Berichtssaison, dass ziemlich genau 66% aller Unternehmen die Erwartungen an Umsatz und Gewinn übertroffen haben. Andererseits veröffentlichten deutlich mehr Unternehmen negative als positive Ausblicke auf das 3. Quartal und das zweite Halbjahr. Zudem befeuerten die in der vergangenen Woche veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes erneut Rezessionsängste, da gerade der für die US-Wirtschaft wichtige Service-Bereich schwache Zahlen aufwies.&nbsp;Auch die schwachen Geschäftszahlen von&nbsp;Snap, die geringer als erwartete Werbeeinnahmen veröffentlichten, halfen den Technologiewerten nicht und führten zu deutlich sinkenden Kursen bei den größeren Mitbewerbern um Werbebudgets, wie zum Beispiel&nbsp;Meta Platforms, Alphabet&nbsp;oder&nbsp;Pinterest. Jetzt richten sich in dieser Woche alle Blicke auf die Großen der Technologiewerte. Alphabet, Microsoft, Meta Platforms, Amazon, Apple und Intel werden ihre Quartalsberichte veröffentlichen. Und mit ihnen ein Drittel aller im S&amp;P 500 notierten Aktien. Auf acht bis zehn Prozent schätzt die Analystengilde den durchschnittlichen Ergebniszuwachs der 500 im S&amp;P versammelten Unternehmen. Dabei ist es wichtig auf die weit auseinanderlaufenden Trends in den unterschiedlichen Branchen hinzuweisen.&nbsp;</span></p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fdr.-st%C3%B6tzels-kolumne-26-wochen-der-wahrheit&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Tue, 26 Jul 2022 10:50:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/dr.-st%C3%B6tzels-kolumne-26-wochen-der-wahrheit 2022-07-26T10:50:00Z Dr. Martin Stötzel Weitere Kursrutsche im Juni https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/weitere-kursrutsche-im-juni <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/weitere-kursrutsche-im-juni" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Ukraine_Karte.jpg" alt="Weitere Kursrutsche im Juni" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p>Der Juni entwickelte sich zu keinem guten Monat für die weltweiten Aktienmärkte. Die nun folgenden Monatsperformances spiegeln allerdings lediglich die Entwicklungen der Anfangs- und Schlusskurse zu Monatsanfang und Monatsende wider und bilden nicht die täglich stark schwankenden Kurse ab. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im Juni 8,15 Prozentpunkte. Hier zeigen sich die Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf europäischem Boden und die drohende Energiekrise deutlich. Verloren hat in unserer Betrachtung im Juni auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index verlor 6,2 % an Wert. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI World-Index im Juni einen Kursrückgang von 6,4 Prozentpunkten. Die Aktien geraten also weiterhin durch vielerlei Faktoren unter Druck. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/weitere-kursrutsche-im-juni" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Ukraine_Karte.jpg" alt="Weitere Kursrutsche im Juni" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p>Der Juni entwickelte sich zu keinem guten Monat für die weltweiten Aktienmärkte. Die nun folgenden Monatsperformances spiegeln allerdings lediglich die Entwicklungen der Anfangs- und Schlusskurse zu Monatsanfang und Monatsende wider und bilden nicht die täglich stark schwankenden Kurse ab. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im Juni 8,15 Prozentpunkte. Hier zeigen sich die Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf europäischem Boden und die drohende Energiekrise deutlich. Verloren hat in unserer Betrachtung im Juni auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen. Der Index verlor 6,2 % an Wert. Parallel dazu verzeichnete auch der MSCI World-Index im Juni einen Kursrückgang von 6,4 Prozentpunkten. Die Aktien geraten also weiterhin durch vielerlei Faktoren unter Druck. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fweitere-kursrutsche-im-juni&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Wirtschaftsakteure Wirtschaftsklima USA Mon, 25 Jul 2022 10:48:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/weitere-kursrutsche-im-juni 2022-07-25T10:48:00Z investify Starke Schwankungen der Aktienmärkte im Mai https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/starke-schwankungen-der-aktienmarkte-im-mai <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/starke-schwankungen-der-aktienmarkte-im-mai" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Waffe.jpg" alt="Starke Schwankungen der Aktienmärkte im Mai" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p><span style="font-size: 16px;">Nach einer vorsichtigen Erholung der Aktienmärkte im März scheint der April &amp; Mai wieder von den kriegerischen Maßnahmen, der Zinswende und den kommenden Unsicherheiten geprägt zu sein. Die nun folgenden Monatsperformances spiegeln allerdings lediglich die Entwicklungen der Anfangs- und Schlusskurse zu Monatsanfang und Monatsende wider und bilden nicht die täglich stark schwankenden Kurse ab. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im Mai -1,56 Prozentpunkte, was im Vergleich zu den weltweit anderen großen Indizes nur ein leichter Rückgang ist. Das ist insofern bemerkenswert, als dass der Krieg in der Ukraine die größten Auswirkungen auf europäischem Boden zeigen sollte. Offenbar spielen aber auch andere Einflüsse wie die Zinswende in den USA eine entscheidende Rolle im internationalen Vergleich. Der größte Verlierer in unserer Betrachtung im Mai ist der MSCI World, der Index verlor im Mai mit -1,92 % auch nur moderat an Wert. Verloren hat auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen, im Mai mit -1,78 Prozentpunkten. Alle genannten Indices schließen also leicht negativ ab für den Mai. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</span></p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/starke-schwankungen-der-aktienmarkte-im-mai" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Waffe.jpg" alt="Starke Schwankungen der Aktienmärkte im Mai" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <h3>Überblick</h3> <p><span style="font-size: 16px;">Nach einer vorsichtigen Erholung der Aktienmärkte im März scheint der April &amp; Mai wieder von den kriegerischen Maßnahmen, der Zinswende und den kommenden Unsicherheiten geprägt zu sein. Die nun folgenden Monatsperformances spiegeln allerdings lediglich die Entwicklungen der Anfangs- und Schlusskurse zu Monatsanfang und Monatsende wider und bilden nicht die täglich stark schwankenden Kurse ab. Der Stoxx Europe 600, bestehend aus den größten Unternehmen Europas, verlor im Mai -1,56 Prozentpunkte, was im Vergleich zu den weltweit anderen großen Indizes nur ein leichter Rückgang ist. Das ist insofern bemerkenswert, als dass der Krieg in der Ukraine die größten Auswirkungen auf europäischem Boden zeigen sollte. Offenbar spielen aber auch andere Einflüsse wie die Zinswende in den USA eine entscheidende Rolle im internationalen Vergleich. Der größte Verlierer in unserer Betrachtung im Mai ist der MSCI World, der Index verlor im Mai mit -1,92 % auch nur moderat an Wert. Verloren hat auch der S&amp;P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen, im Mai mit -1,78 Prozentpunkten. Alle genannten Indices schließen also leicht negativ ab für den Mai. Alle Index-Angaben sind wie immer auf Euro-Basis.</span></p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fstarke-schwankungen-der-aktienmarkte-im-mai&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Wirtschaftsakteure Wirtschaftsklima USA Wed, 15 Jun 2022 11:01:00 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/starke-schwankungen-der-aktienmarkte-im-mai 2022-06-15T11:01:00Z investify Jetzt günstig investieren dank Kostenstaffel https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/jetzt-g%C3%BCnstig-investieren-dank-kostenstaffel <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/jetzt-günstig-investieren-dank-kostenstaffel" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_M%C3%BCnzglas.jpg" alt="Jetzt günstig investieren dank Kostenstaffel" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p>Eins vorweg: Niemand zahlt gerne zu viel für ein Produkt und nicht nur Sparfüchse sind froh, wenn sie Kosten minimieren können!</p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/jetzt-günstig-investieren-dank-kostenstaffel" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_M%C3%BCnzglas.jpg" alt="Jetzt günstig investieren dank Kostenstaffel" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p>Eins vorweg: Niemand zahlt gerne zu viel für ein Produkt und nicht nur Sparfüchse sind froh, wenn sie Kosten minimieren können!</p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fjetzt-g%C3%BCnstig-investieren-dank-kostenstaffel&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Thu, 09 Jun 2022 11:41:32 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/jetzt-g%C3%BCnstig-investieren-dank-kostenstaffel 2022-06-09T11:41:32Z investify Der einfachste Weg in die finanzielle Freiheit! https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-einfachste-weg-in-die-finanzielle-freiheit <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-einfachste-weg-in-die-finanzielle-freiheit" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Bergsee-1.jpg" alt="Der einfachste Weg in die finanzielle Freiheit!" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p>Viele Menschen fragen sich, wie man einfach und ohne große Einschränkungen ein Vermögen aufbauen kann. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, weshalb ein Sparplan auch für Sie Sinn ergibt und wie er Sie bei der Erreichung Ihrer finanziellen Wünsche unterstützt.</p> <div class="hs-featured-image-wrapper"> <a href="https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-einfachste-weg-in-die-finanzielle-freiheit" title="" class="hs-featured-image-link"> <img src="https://www.investify.com/hubfs/1920x983_Bergsee-1.jpg" alt="Der einfachste Weg in die finanzielle Freiheit!" class="hs-featured-image" style="width:auto !important; max-width:50%; float:left; margin:0 15px 15px 0;"> </a> </div> <p>Viele Menschen fragen sich, wie man einfach und ohne große Einschränkungen ein Vermögen aufbauen kann. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, weshalb ein Sparplan auch für Sie Sinn ergibt und wie er Sie bei der Erreichung Ihrer finanziellen Wünsche unterstützt.</p> <img src="https://track.hubspot.com/__ptq.gif?a=4738898&amp;k=14&amp;r=https%3A%2F%2Fwww.investify.com%2Fjournal-boersen-und-marktentwicklung%2Fder-einfachste-weg-in-die-finanzielle-freiheit&amp;bu=https%253A%252F%252Fwww.investify.com%252Fjournal-boersen-und-marktentwicklung&amp;bvt=rss" alt="" width="1" height="1" style="min-height:1px!important;width:1px!important;border-width:0!important;margin-top:0!important;margin-bottom:0!important;margin-right:0!important;margin-left:0!important;padding-top:0!important;padding-bottom:0!important;padding-right:0!important;padding-left:0!important; "> Mon, 23 May 2022 13:57:21 GMT https://www.investify.com/journal-boersen-und-marktentwicklung/der-einfachste-weg-in-die-finanzielle-freiheit 2022-05-23T13:57:21Z investify