• Mehrfacher Testsieger

  • Empfohlen von:

  • investify_Logos_Focus-Online_V01
  • investify_Logos_Chip_V01
  • investify_Logos_Finanzen-100_V01

Verhaltener Neujahresstart am Kapitalmarkt geprägt von Unsicherheiten

Erstellt am: 10. Februar 2022 | Von: investify


Überblick

Der Stoxx Europe 600 verzeichnet gegen Mitte des Monats einen Kursrutsch, insgesamt verlor der Index im Januar 3,8%. Die positiven Entwicklungen gegen Jahresende 2021 wurden so wieder eingebüßt. Der S&P 500, bestehend aus den 500 größten US-Unternehmen, hat im Januar rund 4% an Wert verloren. Verloren hat damit der MSCI World im Januar ebenso 4,1 Prozentpunkte, da der Index zu über 65% aus US-Werten besteht. Insgesamt ist in den letzten Monaten global eine ungewöhnlich hohe Volatilität zu erkennen. Für alle drei genannten Indizes geht der Trend gegen Monatsende wieder nach oben. Alle Index-Angaben sind auf Euro-Basis.

Rekordinzidenzen – aber die Pandemie ist bald vorbei?

Corona hat es aus dem letzten Jahr auch über Silvester in den Januar geschafft. Die Omikron-Variante gewinnt weiter an prozentualer Bedeutung und die Fallzahlen steigen deutlich. Die größtenteils eher milden Verläufe bewegen beispielsweise England oder Dänemark allerdings dazu, fast alle Corona-Beschränkungen aufzuheben. Auch in Deutschland wird trotz Rekordinfektionszahlen darüber diskutiert. Dabei dürfte die Dunkelziffer deutlich höher liegen, denn das Gesundheitsamt ist statistisch den Infektionszahlen nicht mehr gewachsen. Unsicherheit ist aber weiterhin an den Märkten zu spüren, es bleibt die Angst vor einer neuen Corona-Variante und damit einhergehenden Einschränkungen.

Mit der Inflation leben

Auch im Januar ist die hohe Inflationsrate mit geschätzten 5,1% im Euroraum ein Thema. Die Zentralbanken bleiben dabei, dass es sich nur um einen vorläufigen Effekt handelt. Hieran besteht unter Ökonomen ein gewisser Zweifel, was wiederum ein Grund der verhaltenen Investitionen sein könnte.
Beigetragen zu den weltweiten Kursrückgängen haben allerdings hauptsächlich die Technologie-Unternehmen. Die hoch bewerteten Aktien der großen Konzerne Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google (FAANG-Aktien) haben mit ca. 9% Anteil am S&P 500 Index einen erheblichen Einfluss auf die weltweite Marktentwicklung. Die Gründe für die Kursrückgänge sind vielfältig: Netflix beispielsweise verfehlt den Marktanteil und das Gewinnziel deutlich, Apple verkauft nicht so viele iPhones wie erhofft. Weiterhin führen Lieferengpässe zu einem Chipmangel.
Unerwähnt bleiben darf nicht der Konflikt an der ukrainisch-russischen Grenze. Ein globaler Konflikt droht zu entfachen. Auch wenn die Lage nicht eskaliert, sieht sich Russland drohenden Sanktionen gegenüber, Europa drohen ausbleibende Rohstofflieferungen. Beide Szenarien sind schlecht für die globale Wirtschaftsentwicklung.

Wird das ein Jahr für Aktien?

Anleger sehen aktuell vielen Unsicherheiten ins Auge: Corona-Einschränkungen, hohe Inflation, Absturz der Tech-Aktien mit Auswirkungen wie zu Zeiten der Dotcom-Blase und ein drohender globaler Konflikt mit Russland. Abgerundet wird das Bild beim Blick auf die Wirtschaftsstimmung. Auch für Unternehmer wird 2022 ein schwer einzuschätzendes Jahr bleiben.
Eine Kursentwicklung von ca. -4% ist jedoch im Angesicht der drohenden Unsicherheiten eine verschmerzbare Entwicklung. Langfristig gesehen ist der Kauf zu geringen Kursen meistens eine gute Idee, wie die Börsenweisheit „Buy the dip“ (Kaufe zu niedrigen Kursen) verlauten lässt.

 

Performanceübersicht investify

Übersicht Basisanlage
Basisanlage    01.12.2016 - 31.12.2016    01.01.2017 - 31.12.2017    01.01.2018 - 31.12.2018    01.01.2019 - 31.12.2019    01.01.2020 - 31.12.2020 01.01.2021 - 31.12.2021 01.01.2022 - 31.01.2022
Basisanlage 1 0,6% -0,7% -0,7% 3,0% 2,2% -1,0% -1,7%
Basisanlage 2 1,5% 3,1% -2,0% 9,0% 2,1% 3,5% 1,4%
Basisanlage 3 2,0% 5,2% -3,2% 14,4% 1,5% 8,8% 5,4%
Basisanlage 4 2,3% 6,4% -4,5% 18,1% 2,3% 13,6% 9,1%
Basisanlage 5 2,8% 9,1% -6,5% 22,3% 1,5% 16,6% 11,3%
Basisanlage 6 3,2% 11,2% -7,3% 26,2% 4,3% 23,4% 16,3%
 

Die Berechnung der Performancekennzahlen basiert auf Daten von Refinitiv. Alle Angaben sind nach Abzug der Produktkosten und vor Abzug der Vermögensverwaltungsgebühr. Der Abzug der individuellen Vermögensverwaltungsgebühr würde die Wertentwicklung verringern. Die Höhe der Vermögensverwaltungsgebühr können Sie dem Kostenblatt entnehmen.

Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Vermögensanlage in Kapitalmärkte ist mit Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Übersicht Themeninvestments
Themeninvestment    01.12.2016 - 31.12.2016    01.01.2017 - 31.12.2017    01.01.2018 - 31.12.2018    01.01.2019 - 31.12.2019    01.01.2020 - 31.12.2020 01.01.2021 - 31.12.2021 01.01.2022 - 31.01.2022
Venture Capital by Frank Thelen 9 k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A.
Future Mobility 8 k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 40,7% 19,6%
Cyber Security 1 k.A. k.A. 10,3% 38,4% 30,4% 25,2% 10,4%
Robotik 2,9% 29,3% -14,5% 39,3% 28,3% 29,9% 9,6%
US-Tech-Größen 3,0% 17,3% 1,8% 53,6% 30,5% 47,5% 34,1%
Disruptive Welt 0,0% 12,1% -0,4% 27,7% 30,0% 8,8% -4,2%
Wasser 1,4% 10,0% -7,9% 37,7% 5,7% 40,6% 24,3%
Dividendenkönige 7,5% 9,4% -3,1% 22,7% -7,3% 26,5% 25,8%
Zugpferde der deutschen Wirtschaft 5,9% 24,0% -13,8% 27,5% 7,5% 15,8% 4,9%
Medizin 2.0 3 k.A. k.A. k.A. k.A. 7,0% 25,7% 12,7%
Zukunftsenergie 3 k.A. k.A. k.A. k.A. 40,5% 21,9% -0,6%
Gold 3,5% -6,1% -1,8% 20,9% 13,0% 3,8% 4,9%
Gründergeführte Unternehmen 4,9% 22,2% -25,5% 25,2% 8,1% 27,7% 13,8%
Alternde Bevölkerung 1,1% 7,3% -8,9% 21,7% 3,9% 12,5% 4,8%
Big Data 4 k.A. k.A. k.A. k.A. 24,4% 35,9% 13,8%
Ethisches Investieren 2,8% 13,1% -16,7% 29,0% 3,3% 27,7% 18,3%
Titanen der Alpen 2 k.A. k.A. -4,2% 35,3% 1,5% 28,3% 21,3%
Nachwachsende Renditen 2 k.A. k.A. -11,9% 21,2% 5,7% 28,5% 25,6%
Nordlichter 2 k.A. k.A. -7,7% 25,0% 16,2% 28,5% 18,4%
Wachstumswunder Indien 5 k.A. k.A. k.A. k.A. 3,5% 35,0% 38,0%
(Still) Stay@Home Select 7 k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 12,5% -1,7%
Wertorientiertes Anlegen 6 k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 31,6% 28,8%
Oldschool Behaviour (Corona Recovery Basket) 7 k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 16,5% 19,7%

1 Start: 16.05.2017

2 Start: 02.06.2017

3 Start: 15.02.2019

4 Start: 01.08.2019

5 Start 21.11.2019

6 Start 01.04.2020

7 Start 01.05.2020

8 Start: 21.12.2020

9 Start: 01.09.2021


Die Berechnung der Performancekennzahlen basiert auf Daten von Refinitiv. Alle Angaben sind nach Abzug der Produktkosten und vor Abzug der Vermögensverwaltungsgebühr. Der Abzug der individuellen Vermögensverwaltungsgebühr würde die Wertentwicklung verringern. Die Höhe der Vermögensverwaltungsgebühr können Sie dem Kostenblatt entnehmen.

Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Vermögensanlage in Kapitalmärkte ist mit Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Der Journal-Artikel hat Ihnen gefallen? Jetzt teilen!

brief

Bleiben Sie mit dem investify-Newsletter immer auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren