Banner Area
Aachen / Wasserbillig (LU), 13.12.18, investify

Was ist ein Robo-Advisor?

Definition Robo-Advisor

Robo-Advisor (Robot-Berater) stellen ein IT-gestütztes Verfahren zur Risikominimierung von Anlagen im Finanzgeschäft dar. Der Robo-Advisor setzt sich aus den beiden englischen Wörtern "Robo" für "Robot" und "Advisor" für "Berater" zusammen und macht genau das, was der Name andeutet. Ein IT-gestütztes System unterstützt Anleger bei der digitalen Vermögensverwaltung. Dabei kommen keine eigentlichen Robots bzw. Roboter, sondern systematische, automatisierte Prozesse zum Einsatz, die verschiedene Erfahrungen und Kenntnisse vereinen mit dem Ziel, Risiken von Anlegern zu minimieren.
Einer der Hauptfaktoren der angestrebten Minimierung liegt in der professionellen Vermögensverwaltung, die emotionale Faktoren bei der Anlage des eingesetzten Vermögens ausblendet und sich auf Fakten stützt. Die laufende Überwachung und Anpassung der Portfolios läuft über "intelligente" Algorithmen. Durch den starken IT-gestützten Einsatz und die Modellierung von Prozessen findet eine starke Abstraktion und Automatisierung statt, die eine Senkung der Gebühren und der Aufwände bedeuten kann. Letztlich ermöglicht das Robo-Advisory, also die digitale Vermögensanlage, einem breiten Publikum die Möglichkeit in ETFs (Extra Trading Funds) zu investieren.

Definition: Was sind ETFs?

Definition von ETF. Exchange Traded Funds (ETFs) sind Indexfonds, die an der Börse gehandelt werden. Ein ETF (englisch: Exchange Traded Fund) berücksichtigt nicht die Entwicklung eines einzelnen Aktienwertes, sondern stellt einen Indexwert für mehrere Einzelwerte dar, ähnlich dem Deutschen Aktienindex (DAX®), der die Wertentwicklung beim Dax 30 von z.B. 30 Unternehmen abbildet. Durch diesen Handel mit einem Indexwert wird im Ergebnis eine breitere Diversifikation und Streuung erzielt. Der DAX-Index gewichtet Aktien zusätzlich nach dem Streubesitz und der Marktkapitalisierung. Das bedeutet, das neben der Wertentwicklung auch die frei am Markt handelbaren Aktien-Anteile eines Unternehmens für die DAX-Gewichtung mit einbezogen werden. Weil Dax und ETF Indexwerte sind, verwundert es nicht, dass es auch einen DAX-ETF gibt.

Wie gehören ETF und Robo-Advisory zusammen?

Indexfonds oder ETFs sind passiv gemanagete Fonds, die einen Indexwert wiedergeben. Durch den Robo-Advisor kommt es zu einer computer- / algorithmengestützen Depotverwaltung. Diese Depotverwaltung wird zusäzlich häufig durch Portfoliomanager unterstützt. Da Robo-Advisor durch die Ausrichtung auf eine größere Zielgruppe angehalten sind kostengünstig zu funktionieren, stehen ETFs als Produkt im Fokus

Warum ist Robo-Advisory und Robo-Advisor so aktuell?

Robo-Advisory und die digitale Vermögensverwaltung stellen völlig neue Zugänge zur Geldanlage dar. Die bisherigen Anlagestrategien wurde so um eine weitere Option bereichert. Bisher standen den Sparern folgende Alternativen offen:

  • Bankberater kontaktieren, um gemeinsam passende Anlageformen zu finden
  • Investition in eine Kapital-Lebensversicherung
  • Eröffnung eines Wertpapier-Depot, um selbst mit Aktien (Einzelwerten) zu handeln
  • Investition in aktive oder passive Indexfonds, sogenannte Exchange-Traded Funds (ETFs)
  • Professionellen Vermögensverwalter / Vermögensverwaltung

Als breit diversifizierte und passive Anlageoption sind ETFs beim Robo-Advisory daher beliebt, weil die Zusammenstellung sehr unterschiedlich ausfallen kann und der Privat-Anleger weniger Zeit in die aktive Verwaltung stecken muss als bei einem eigenen Depot und diese günstiger ausfallen kann, als bei einer Vermögensverwaltung durch einen Berater. Im Gegensatz zur Beratung in der Bank oder durch einen Versicherer hat der Anleger das Gefühl (marken-)unabhängiger zu investieren.

Über den Vermögensverwalter investify

Die investify S.A. ist der erste volldigitale und gleichzeitig individuelle Vermögensverwalter und Robo-Advisor. Standorte sind Luxemburg und Aachen. Das Unternehmen verfügt über eine Lizenz zur Finanzportfolioverwaltung und ist europaweit durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF Luxemburg) reguliert. investify verwaltet das Vermögen seiner Kunden nach individuellen Vorgaben. Auf Basis der eigenen, hochmodernen Vermögensverwaltungsplattform kann investify eine individuelle Vermögensverwaltung für eine große Kundenanzahl anbieten. investify ist damit für Privatanleger und im B2B-Bereich für die Zusammenarbeit mit Banken, Versicherungen und Unternehmenskunden positioniert.
Mit einer digitalen Vermögensverwaltung von investify erleben Kunden eine Geldanlage mit diesen Vorteilen:

  • Tägliche Portfolio-Betreuung, die durch Profis überzeugt.
  • Individuelle Anlagethemen
  • Intelligentes, individuell ausgerichtetes Risikokonzept 
  • Unabhängig von bestimmten Produktanbietern
  • Jederzeit sicherer Zugang zum eigenen Vermögen
  • Ein- und Auszahlungen jederzeit möglich
  • Übersichtliche, digitale Vermögensverwaltung auf allen Endgeräten (Smartphone, Tablet und PC)

www.investify.com