#Insider #News Nächster Artikel

Erstellt am 26.1.2021 I Von investify

Ehemalige Private Banker von Bankhaus August Lenz kooperieren mit investify TECH

Die Meldung schlug im Sommer letzten Jahres ein wie eine Bombe: Das Münchner Bankhaus August Lenz gab bekannt, sein Privatkundengeschäft aufzugeben und damit auch knapp 40 Berater freizustellen. Vorausgegangen war die strategische Entscheidung des Mutterkonzerns Banca Mediolanum S.p.A., sich aus dem deutschen Markt zurückzuziehen.

Dr. Harald Brock, einer der Geschäftsführer von investify TECH, freut sich nun bekanntgeben zu können, dass ehemalige Bankhaus Lenz Private Banker auf die Technologie- und Regulatorik-Plattform von investify TECH setzen. „Für uns ist es ein Erfolg – aber auch ein deutliches Signal, dass unsere Plattform gerade hier zum Einsatz kommt. Wir zeigen damit dem Markt, dass wir auch für kleinere Einheiten extrem wettbewerbsfähige Lösungen bereitstellen können, die in das aktuell schwierige Private-Banking-Marktumfeld passen – wir schaffen es, das Wertpapiergeschäft attraktiv zu halten. Dank unserer Plattform können wir die Effizienz und die Kundenorientierung zurückbringen, die dem Markt im letzten Jahrzehnt mangels Digitalisierung und mangels guter regulatorischer Lösungen abhandengekommen sind.“

Für die Wahl von investify TECH war entscheidend, dass sich die Private Banking Berater vollständig auf eine hochwertige persönliche Beratung konzentrieren können und nicht durch altmodische Prozesse und wachsende Papierberge belastet werden. investify TECH hat in den letzten Monaten sein Leistungsangebot deutlich ausgebaut und an die spezifischen Bedürfnisse von Privatbanken und Vermögensverwaltern angepasst. Die persönliche Beratung rückte in den Mittelpunkt. Zahlreiche Institute setzen mittlerweile auf die innovative Technologie- und Regulatorik-Plattform. Gerade der Plattformansatz macht die investify TECH Lösung für jeden Anbieter im Markt nutzbar und bezahlbar – völlig unabhängig von seiner Unternehmensgröße. Konkret kann investify TECH alle B2B-Partner – von der Großbank bis zum Berater-Pool – in gleich hoher Qualität bedienen.

Die neu dazu gewonnenen, ehemaligen Lenz-Private-Banker firmieren unter dem Namen CorFactum Financial Service. Sven M. Schäffner, einer der Geschäftsführer von CorFactum, führt hierzu aus: „Mit der Hilfe von investify TECH können wir das Wertpapiergeschäft nicht nur effizient, sondern auch smart betreiben – so wie es Kunden heute von einem Qualitätsanbieter wie uns verlangen. Dazu gehört natürlich gerade jetzt, in Zeiten der Pandemie, alle Prozesse so zu gestalten, dass Kunden das Private Banking Erlebnis auch von Zuhause haben können. Wir kennen beide Welten – es ist beeindruckend, wie einfach das Wertpapiergeschäft heute sein kann.“ Die Berater von CorFactum Financial Service führen die Historie des Bankhaus Lenz fort und positionieren sich als persönliche Ansprechpartner im Bereich der vermögenden Kunden.

Über CorFactum Financial Service

Mit rund 15 Jahren Erfahrung im Private Banking haben Sven M. Schäffner und Sonja-Verena Müller die fundierte Basis geschaffen, mit einem erfahrenen Berater-Team bankenunabhängig im Bereich der Vermögensverwaltung und Anlageberatung tätig zu werden.
Unter der CorFactum Group legen die beiden Tochtergesellschaften CorFactum Private und CorFactum Financial Service  höchsten Wert auf die Sicherheit im Vermögensmanagement und setzen auf eine vertrauensvolle, langfristige Kundenbeziehung. Dafür steht auch der Name des 2020 gegründeten Unternehmens: das lateinische Wort „cor“ für „Herz“, weitergeführt in den englischen Begriff „core“ soll ausdrücken, dass sich das engagierte und erfahrene Berater-Team mit dem Kern eines Kundenanliegens beschäftigt. Das lateinische Wort „factum“ im Unternehmensnamen steht für Tat, Handlung oder auch Werk und bringt das Unternehmensziel zum Ausdruck, für Kunden einen echten Mehrwert durch verlässliche Taten schaffen zu wollen.

Die Kooperation von CorFactum Financial Service mit investify TECH bietet Kunden die Dienstleistung einer attraktiven Vermögensverwaltung und zeigt, dass sich persönliche Betreuung mit modernen Anlagelösungen in Einklang bringen lassen.